Branchenbericht

Profil der Branche

Im internationalen Kontext wird eine Verschiebung innerhalb der weltweiten Produktionsstruktur in den Jahren von 2003 bis 2013 deutlich. Während die asiatischen Emerging Markets – vor allem China – ihre Anteile in Bezug auf den Weltumsatz stark ausbauen konnten, gelang es den deutschen Unternehmen
im Gegensatz zu denen in der restlichen der EU, Japan und den USA, ihre
Position annähernd zu halten. Die Ursache für die Veränderung ist dem starken Kapazitätsaufbau in den Emerging Markets, aber auch der schleppenden wirtschaftlichen Entwicklung in der EU geschuldet. Aufgrund der starken Stellung der Exportwirtschaft in der deutschen Industrie waren die Unternehmen in der
Lage, sich der negativen Entwicklung in der EU zu entziehen.

Mit einer durchschnittlichen Auslandsumsatzquote von 37% im Jahr 2013 ist die gesamte Kunststoffbranche im Vergleich zum Verarbeitenden Gewerbe (48%) international relativ gering verflochten, wobei die Bedeutung des Auslandes als Absatzmarkt zwischen den Subbranchen stark divergiert. Relevant ist der Weltmarkt vor allem für die Hersteller von Platten, Folien, Schläuchen und Profilen, die mit 44% fast die Hälfte ihres Umsatzes im  Ausland generieren, während Hersteller für Baubedarf nur etwa 22% ihrer Umsätze im Ausland erzielen.

Da nur ein Teil der Branche von der auch zukünftig steigenden Nachfrage aus den Emerging Markets profitieren wird, dürfte die Bedeutung Deutschlands als Produktionsstandort relativ gesehen in den nächsten Jahren zurückgehen. Beeinflusst wird diese Entwicklung durch Endabnehmer z.B. aus dem Automobilsektor, die Druck auf die Zulieferer ausüben, sich aufgrund des steigenden Bedarfs in deren ausländischen Werken ebenfalls dort anzusiedeln. Entsprechend des Ausmaßes der tatsächlichen Verlagerung von Produktionszweigen bzw. des Aufbaus von zusätzlichen Kapazitäten im Ausland
werden die Exporte bzw. deren Wachstum zurückgehen.

Deutschland: mittelständisch geprägte Branche mit diversifizierter Produktpalette
Im Verhältnis zu den großen Industriebranchen wie Automobil- und Maschinenbau spielt die Kunststoffverarbeitung im Verarbeitenden Gewerbe von Deutschland eine eher untergeordnete Rolle. Bei den Beschäftigten betrug 2013 ihr Anteil knapp 5%, Umsatz und Anzahl der Unternehmen machten jeweils rund 3% des Verarbeitenden Gewerbes aus. Charakteristisch ist die breite Produktpalette der Branche, die zahlreiche Vor- und Zwischenprodukte für sehr unterschiedliche Abnehmer liefert. Daher weist die Produktion insgesamt betrachtet keine eigenständige Zyklik auf, sondern verläuft weitgehend parallel zur konjunkturellen Entwicklung. In den Subsegmenten kann die Situation allerdings stark abweichen, da hier die Abhängigkeit von einzelnen Abnehmerindustrien wie der Bauwirtschaft oder dem Automobilsektor größer ist.

Die Kunststoffverarbeitung zeichnet sich mit Blick auf die Unternehmensstruktur
als eine überwiegend klein- und mittelständisch geprägte Branche aus. So liegt
der Anteil der Betriebe mit einem Umsatz von mehr als 50 Mio. Euro auf der
einen Seite zwar mit 3,3% (2013) über dem Schnitt des Verarbeitenden Gewer- bes (1,7%). Auf der anderen Seite tragen diese Firmen nur zu rund 56% der Umsätze bei, dagegen sind es 78% im Verarbeitenden Gewerbe. Insofern ist die Konzentration der Unternehmen in der Branche nicht weit fortgeschritten, zahlen- mäßig dominieren kleine Unternehmen mit einem Jahresumsatz von unter 2 Mio. Euro. Diese machen dabei rund 60% aller Unternehmen aus. Diese Verteilung ist von kleineren Schwankungen abgesehen für die einzelnen Teilbranchen ähnlich.

Nächste Seite: Nachfrage >>>

Startseite
SuchenSuchen 

 

Branchen-Infos

Firmenporträts
Produkte-Nachrichten
Produktvideos
Firmenvideos
Kunststoff-Guide

 

Messe-Spezials

Fakuma Spezial
K Messe Spezial
Swiss Plastics Spezial

 

Marktplatz

Maschinenbörse
Rohstoffbörse

 

News / Fach-Infos

News-Corner
Messekalender
Messe-News
Handelsnamen-Datenbank
Branchenbericht
Kunststoff-Institute
Kunststoff-Videos

 

Kunststoff Know-how

Kunststoff-Wissen
Spritzgiessverfahren
Verarbeitungsverfahren
Massenkunststoffe
Sonderkunststoffe
Kunststoffsorten
Kunststoff-Lexikon
Kunststoff-Wörterbuch
Fachwörterbuch D/E
Liste Kurzzeichen
Kunststoff-Geschichte

 

Services

Aus- / Weiterbildung
Verbände / Netzwerke
Mediadaten
Über Kunststoff-Deutschl.
Links
Impressum / Kontakt

 

Partner-Webseite

Kunststoff-Schweiz

 

 

Plasmatreat-Banner_Animation

 

 

 

Balken Top


Kunststoff-Deutschland - das Internetportal für die deutsche Kunststoff-Industrie

Rectangle_2

   Mediadaten | Impressum / Kontakt

 

 
Kunststoff-Deutschland Logo

Follow us!

TwitterFacebookGoogle+

Der Titel der Seite wird von NetObjects Fusion generiert