Produkt-News

Proto Labs GmbH
Ultrasint™ TPU01: Ein neues vielseitiges und schnell verarbeitbares Material für den 3D-Druck

Mit dem neuen Werkstoff Ultrasint™ TPU01, der jetzt bei Protolabs für die Produktion mittels Multi Jet Fusion verfügbar ist, eröffnen sich unendliche Designmöglichkeiten. Dieses gut verarbeitbare thermoplastische Polyurethan ist nur für HP Multi Jet Fusion-Drucker verfügbar und wurde für eine verbesserte Handhabung und kürzere Bearbeitungszeiten optimiert.

Vor der Einführung von thermoplastischem Polyurethan (TPU) war thermoplastisches Elastomer (TPE) das Material der Wahl für den flexiblen 3D-Druck. Doch aufgrund seiner Weichheit lässt sich TPE beim 3D-Druckverfahren schwieriger handhaben. TPU ist zwischen Gummi und Kunststoff anzusiedeln. Es verfügt über eine gummiähnliche Elastizität, ist aber gleichzeitig sehr langlebig, abrieb- und reißfest sowie öl-, fett- und UV-beständig. Außerdem ist es fester und weist eine geringere Schrumpfung auf als TPE.

Proto Labs - Ultrasint TPU01

Bis vor kurzem waren SLS und FDM die einzigen 3D-Druckverfahren, die eine Verwendung von TPU zuließen. Mit der Einführung von Ultrasint™ TPU01 hat sich die Auswahl an Optionen um MJF erweitert.
Die Verwendung von TPU für das 3D-Druckverfahren MJF ermöglicht jetzt höhere Auflösungen bei der Mindestmerkmalgröße, robustere Teile, beschleunigte Bauzeiten und eine verbesserte Oberflächenrauheit. Darüber hinaus bietet der Werkstoff aufgrund seiner Eignung für die Herstellung von Gitterstrukturen unbegrenzte Designmöglichkeiten.

Ein besonderer Pluspunkt von Ultrasint™ TPU01 ist, dass sich das Material gut für die Prototypenherstellung und die Kleinserien-Produktion eignet. Wenn Sie Prototypen für ein Bauteil herstellen wollen und TPU das Material Ihrer Wahl ist, werden Sie feststellen, dass Ihnen die Partnerschaft mit Protolabs einen noch größeren Vorteil bietet. Mit dieser Partnerschaft profitieren Sie von der Kompetenz unseres Teams aus Anwendungstechnikern, die Ihnen mit ihrem Know-how dabei helfen, Ihre Teile schneller zu entwerfen. In Kombination mit der Geschwindigkeit des Multi Jet Fusion-Verfahrens gelangen Sie so innerhalb weniger Tage zu Ihrem ersten Prototpyen. Damit ist es nicht getan - wenn Sie Ihr Teil anschließend in die Produktion überführen wollen, kann Protolabs Sie durch den gesamten Produktentwicklungszyklus bis hin zur Spritzguss-Fertigung begleiten.

Aus technischer Sicht erreicht Protolabs mit Ultrasint™ TPU01 bei gut konzipierten Teilen Toleranzen von +/- 0,30 mm plus 0,002 mm/mm (obwohl zu beachten ist, dass die Toleranzen je nach Teilegeometrie variieren können). Der Werkstoff besitzt eine Shore-Härte von 88 A, eine Zugfestigkeit von 9 MPa +/- 2 MPa auf der X-Y-Ebene und eine Bruchdehnung von über 220 %. Weitere technische Informationen finden Sie in unserem Ultrasint™ TPU01 Datenblatt.

Mit seiner langen Liste von Merkmalen überrascht es nicht, dass Ultrasint™ TPU01 für eine Vielzahl von Anwendungen verwendet werden kann. Seine gummiähnliche Elastizität, Haltbarkeit und Stoßdämpfung sind hervorragende Merkmale für Teile, die in der Sport- und Freizeitindustrie produziert werden, wie z. B. die Sohlen von Laufschuhen, Schläuche oder orthopädische Modelle. Aufgrund seiner chemischen Beständigkeit gegenüber Öl und Fett, seiner Flexibilität und seiner hohe Wärmebeständigkeit eignet sich dieses Material gut für Bauteile in der Transportindustrie. Dort kommt es häufig für Teile, wie Rohre, Räder, Kanäle oder Dichtungen, oder für andere Anwendungen, bei denen eine hervorragende Widerstandsfähigkeit unter dynamischer Belastung benötigt wird, zum Einsatz.

Einer der zahlreichen Vorteile von Ultrasint™ TPU01 ist, dass sich damit so gut wie jedes Design verwirklichen lässt, wobei stets eine hervorragende Teilegenauigkeit und ein robustes, ausgewogenes Eigenschaftsprofil gewährleistet sind – und das alles bei vergleichsweise niedrigen Kosten.

Egal ob Sie vor der Herausforderung stehen, komplexe, bislang nicht realisierbare Teile zu entwerfen, funktionsfähige Serienteile mit zahlreichen Eigenschaften herzustellen oder Ihre Markteinführung zu beschleunigen – mit der Option, TPU für das MJF-Verfahren zu verwenden haben sich Ihre Designmöglichkeiten stark erweitert.


Firmenprofil Proto Labs
Proto Labs ist einer der weltweit schnellsten Hersteller von individuellen Prototypen- und Kleinserienteilen. Die firmeneigene Software und die automatisierten Systeme verwandeln 3D-CAD-Modelle in Befehle für Hochgeschwindigkeits-Fertigungsanlagen, die Teile mittels 3D-Druck, CNC-Bearbeitung oder Spritzguss innerhalb weniger Tage herstellen. Die Fertigung mittels 3D-Druck von Proto Labs dient zur Herstellung komplexer Prototypen und Teile für den Endgebrauch aus einer Auswahl an Werkstoffen aus Kunststoff und Metall. Mit dem CNC-Bearbeitungsdienst des Unternehmens können Teile aus technischen Kunststoffen und Metall innerhalb von bis zu drei Arbeitstagen in der Größenordnung von 1 bis über 200 Stück gefräst oder gedreht werden. Bei größeren Mengen kann Proto Labs bis zu 10.000 Teile oder mehr aus einer umfassenden Auswahl an thermoplastischen Kunststoffen in weniger als 15 Arbeitstagen spritzgießen. Der Katalysator hierfür ist ein automatisiertes Angebotssystem, das eine Designanalyse und Preisinformationen innerhalb weniger Stunden nach Hochladen eines 3D-CAD-Modells bietet.

 

Protolabs - LogoProto Labs GmbH
Kapellenstraße 10
D-85622 Feldkirchen

Tel. +49 (0) 89 905002 0
Fax +49 (0) 6261 6436 948

customerservice@protolabs.de
www.protolabs.de


Quicklinks
Services
Werkstoffe
Ressourcen
Über uns
ANGEBOT ANFORDERN

Produkte / Dienstleistungen

Chrombedampfen
CNC-bearbeitete Teile aus Aluminium
CNC-Drehen
CNC-Fräsen
CNC-Frästeile
CNC-Frästeile
CNC-Frästeile aus Kunststoff
CNC-Frästeile aus Sonderwerkstoffen
CNC-Kunststoffverarbeitung
Drehen und Fräsen von Metall
Drehteile aus Metall
Erstmusterteile
Flüssigsilikonkautschuk (LSR)
Formenbau
Fräsprogrammierung
Frästeile
Frästeile für den Maschinenbau
Frästeilefertigung
Implantate
Kunststoffbeschichtung
Kunststoff-Frästeile
Kunststoffpräzisionsteile
Kunststoffspritzgussteile
Kunststoffspritzgussteile für die Medizintechnik
Kunststoffspritzgussteile für Kleinserien
Kunststoffteile, technische
Kunststoffwaren und -teile für den Automobil- und Fahrzeugbau
Kunststoffwaren und -teile für die Luftfahrt
Kunststoffwaren und -teile für Medizintechnik
Lasersintern
Lasertechnik
Maschinelle Bearbeitung von Kunststoffen
Maschinelle Bearbeitung von Metall
Medizintechnik
Metallbeschichtung
Oberflächenveredelung
Prototypen
Prototypenbau
Prototypenbau / Musterbau
Prototypenerstellung
Prototypenfertigung
Prototypenteile
Prototypenwerkzeuge für Kunststoffe
Rapid Manufacturing
Rapid Prototyping
Rapid Tooling (für Prototypenerstmuster)
Rapid Tooling für Spritzgusswerkzeuge
Serienspritzgusswerkzeuge
Spritzgießen
Spritzgießwerkzeuge nach Kundenwunsch
Spritzguss
Spritzgussformen für Flüssigsilikon
Spritzgussteile
Spritzgussteile, technische
Spritzgusswerkzeuge
Stereolithografie
Technische Erzeugnisse aus Kunststoff
Technische Teile aus Standard-Thermoplasten
Technische Teile aus technischen Thermoplasten
Teile hergestellt durch mechanische Bearbeitung
Teile hergestellt durch Spritzgießen
Thermoplastspritzguss
Thermoplastspritzgussteile
Verarbeitung von Kunststoffen
Verarbeitung von thermoplastischen Kunststoffen
Werkzeugbau

 

Kunststoff-Deutschland - das Internetportal
für die deutsche Kunststoff-Industrie

Kunststoff-Deutschland Logo
Plasmatreat GmbH

 

Suchen

Startseite
Suchen 

Twitter
Folgen Sie dem News-Kanal von Kunststoff-Deutschland auf XING
Facebook
Linkedin Logo

×

Menü:     Branchen−Infos            Messe−Spezials            Marktplatz            Kunststoff Know−how           Services  

 

Der Titel der Seite wird von NetObjects Fusion generiert